Zum Hauptinhalt springen

Allergiker aufgepasst: Pollenflug beachten!

Viele Menschen wünschen sich den Frühling sehnlichst herbei. Doch bei Pollenallergikern hält sich die Freude in Grenzen. Denn der verstärkte Pollenflug macht ihnen das Leben schwer. Und wenn dann noch eine Kreuzallergie mit Lebensmitteln wie Obst, Gemüse oder Nüssen dazu kommt, wird es richtig unangenehm.

Menschen, die allergisch auf Frühblüher sind, haben gerade im Frühjahr mit einer laufenden oder zugeschwollenen Nase, Niesattacken sowie tränenden, juckenden Augen zu kämpfen. Häufig kommt dann auch noch eine lähmende Mattigkeit dazu.

Kreuzallergie

Kribbelt dann nach dem Verzehr eines Apfels auch noch der Rachen oder schwillt die Lippe an, kann das ein Zeichen für eine Kreuzallergie sein. Bei einer Pollenanllergie auf "Frühblüher" treten häufig vermehrt auch allergische Reaktionen gegen Lebensmittel auf. So gilt für rund 50 Prozent der Birkenpollen-Allergiker: Wer auf Birke, Hasel oder Erle reagiert, zeigt hauptsächlich allergische Reaktionen auf einige rohe Obstsorten wie Apfel, Birne, Pfirsich, Pflaume und Kirsche, aber auch auf Nüsse.

Pollenflugvorhersage

Komplett entgehen kann man den Pollen zwar nicht. Aber Sie sollten sich täglich auf dem Laufenden halten. Auf der Internetseite des Deutschen Wetterdienstes finden Sie immer eine aktuelle Pollenflugvorhersage. Aber auch andere Medien wie Radio und Tageszeitung liefern häufig tagesaktuelle und vor allem regionale Informationen über den Fug der wichtigsten Pollen.

Tipp

Ist die Konzentration der Pollen in der Luft besonders hoch, sollten Sie Ihre Aktivitäten eher nach Drinnen verlegen.

« zurück zu unseren News

 

 






kununu