Skip to main content

"Top-Job"-Arbeitgeber 2012

Die BKK firmus ist bester "Arbeitgeber des Jahres" in der Größenklasse 101 bis 500 Mitarbeitern.

Wolfgang Clement, Bundeswirtschafts-minister a.D. zeichnete die BKK firmus mit dem begehrten Top Job-Gütesiegel aus. Der Mentor der Mittelstandsinitiative würdigte damit die Verdienste der BKK firmus für ihre herausragende Personalarbeit.

Die Top Job-Jury war von der umfassenden Unternehmens-philosophie überzeugt. Flache Hierarchien, kurze Informationswege und ein systematisches Talentmanagement zeichnen die BKK firmus aus. "Der BKK firmus gelingt es außerordenlich gut, in einem schwierigen und unruhigen Marktumfeld eine solide, dabei aber vielseitige und vor allem erfolgreiche Personalarbeit zu leisten. Das verdient den Titel "Arbeitgeber des Jahres", begründet "Top Job"-Jurymitglied und Branchenkennerin Petra Schubert das Votum.

Als Krankenkasse mit einem umfangreichen Servicestellennetz legt die BKK firmus einen besonderen Schwerpunkt auf ihre Kundenorientierung. "Bei uns geht es nicht darum, Kunden zufrieden zu stellen, sondern wir wollen unsere Kunden mit unserem Service und unseren Produkten begeistern", betont Gerhard Wargers, Vorstand der BKK firmus. "Daher ist es für uns selbstverständlich, auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diese wichtige Aufgabe einzubinden", so Gerhard Wargers weiter.

Die BKK firmus hat sich nun zum zweiten Mal nach 2007 erfolgreich dem zweistufigen Verfahren des Instituts für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen gestellt. Den Titel als "Arbeitgeber des Jahres" konnte sie diesmal zum ersten Mal gewinnen.

Seit nunmehr 10 Jahren ermittelt und prämiert "Top Job" herausragende Personalarbeit im deutschten Mittelstand. Das Kernstück der Untersuchung durch Institutsdirektorin Prof. Dr. Heike Bruch war eine Onlinebefragung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Parallel dazu haben die Personalverantwortlichen der teilnehmenden Firmen Auskunft über ihre Arbeit gegeben.

Weitere Informationen lesen Sie in unserer Pressemitteilung (PDF) oder unter www.topjob.de.