Skip to main content

Individuelle Vorsorgeleistungen bei Schwangerschaft

 Sie sind schwanger und nutzen bei Ihrem Frauenarzt eine oder mehrere Untersuchungen im Rahmen einer individuellen Schwangerschaftsvorsorge? Dann wird es Sie freuen, dass die BKK firmus Sie dabei mit 100,00 € pro Schwangerschaft finanziell unterstützen kann. Ziel der Vorsorgeuntersuchungen ist es, einer Gefährdung für das Kind entgegen zu wirken bzw. Risiken frühzeitig zu erkennen.

Die folgenden Untersuchungen können Sie sich von der BKK firmus bis maximal
100,00 € für Ihre Schwangerschaft erstatten lassen:

 

  • Ersttrimester Screening - bei Vorliegen einer Risikoschwangerschaft
  • Triple Test - bei Vorliegen einer Risikoschwangerschaft
  • B-Streptokokken-Test - Die Durchführung des Tests findet in der 35.-37. Schwangerschaftswoche statt
  • Feststellung der Antikörper auf Ringelröteln – bei besonderen Personengruppen (z. B. Tagesmüttern, Erzieherinnen, Lehrerinnen)
  • Toxoplasmose-Test - Die Schwangere ist einer besonderen Infektionsgefahr mit dem Erreger ausgesetzt (z.B. bestimmter Kontakt mit Tieren)
  • Zytomegalie –Test - Die Schwangere ist einer besonderen Infektionsgefahr mit dem Erreger ausgesetzt (z.B. häufiger Kontakt mit Kindern bis zum 3. Lebensjahr => Tagesmütter, Erzieherinnen)
  • Feindiagnostischer Organultraschall bzw. eine fetale Missbildungsdiagnostik/Fehlbildungsdiagnostik – auf der Rechnung muss zusätzlich der Nachweis über die DEGUM II-Qualifikation angegeben sein