Zum Hauptinhalt springen

Osteopathie

Bei der Osteopathie handelt es sich um eine sogenannte manuelle Therapie, bei der Heilung durch Handgriffe an Gelenken oder der Wirbelsäule erreicht werden soll. Es wird versucht, Muskeln sowie das umliegende Gewebe durch Techniken wie Druck, Zug, Hebel oder Entspannung positiv zu beeinflussen. Dabei soll die körpereigene Fähigkeit der "Selbstheilung" genutzt bzw. gestärkt werden.

Die BKK firmus beteiligt sich mit 150,- € je Kalenderjahr an den Kosten osteopathischer Behandlungen. Reichen Sie hierzu für bis zu drei Sitzungen die ärztlichen Verordnungen über die Notwendigkeit, die Originalrechnungen sowie Ihre IBAN ein. Die Erstattung je eingereichter Rechnung beträgt maximal 50.- €, jedoch nicht mehr als die tatsächlich entstandenen Kosten, und erfolgt im Anschluss auf Ihr Konto.

Der Anspruch setzt voraus, dass die Leistung durch einen zugelassenen Arzt oder Physiotherapeuten erbracht wird, der eine osteopathische Ausbildung abgeschlossen hat und Mitglied in einem Berufsverband der Osteopathen ist. Bei der Suche nach einem anerkannten Osteopathen nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.

Kooperation mit der INTER Versicherungsgruppe

Für eine erweiterte Absicherung bei der regelmäßigen Inanspruchnahme der Osteopathie empfehlen wir Ihnen, sich von unserem Kooperationspartner, der INTER Krankenversicherung, beraten zu lassen. Weitere Informationen zu einer passenden Zusatzversicherung finden Sie hier:

» Zusatzversicherung der INTER

« zurück zum Lexikon A-Z