Zum Hauptinhalt springen

Impfungen

Die BKK firmus ist Marktführer in der Kostenübernahme und Erstattung von Schutzimpfungen. Wir übernehmen zusätzlich zu den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) alle ärztlich verordneten Schutzimpfungen gegen übertragbare Krankheiten, wenn der Impfstoff nach arzneimittelrechtlichen Vorschriften zugelassen ist.

Schutzimpfungen sind die wichtigsten und wirksamsten medizinischen Vorsorgemaßnahmen, die jeder für sich treffen kann. Durch die modernen Impfstoffe sind die Impfungen in der Regel gut verträglich und verlaufen ohne größere Nebenwirkungen. 

Drei Arten von Impfungen können unterschieden werden:

  1. Die Standardimpfungen: Diese finden sich im Impfkalender wieder, der die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch - Institut zeigt. Diese Impfungen sind für Säuglinge, Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
  2. Impfungen bei erhöhter Gefährdung: Eine erhöhte Gefährdung  stellen die eigene Lebenssituation (wie zum Beispiel Schwangerschaft), Vorerkrankungen oder ein besonderes Krankheitsrisiko dar. Hierzu zählen insbesondere Impfungen gegen Masern, Mumps, Röteln, Keuchhusten, Pneumokokken, Meningokokken, Hepatitis A und B, Tollwut, Windpocken und Hirnhautentzündungen, verursacht durch Zecken.
  3. Reiseimpfungen: Bei einer Reise in bestimmte Länder ist eine Impfung dringend erforderlich. Zu den wichtigsten Impfungen gehören: Impfschutz gegen Cholera, Gelbfieber, Hirnhautentzündung, Hepatitis A und B, Typhus und Kinderlähmung (wenn die letzte Impfung länger als zehn Jahre zurückliegt).

Impfkalender & Impfbuch

Internationales Impfbuch
Das Internationale Impfbuch ist in allen Servicestellen der BKK firmus kostenlos erhältlich.

Bereits im Säuglingsalter müssen die ersten Impfungen durchgeführt werden.  Einige Impfungen sollten bei Erwachsenen wieder "aufgefrischt" werden. Welche Impfungen im Einzelnen in welchem Lebensalter stattfinden sollten, kann dem Impfkalender der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut entnommen werden.

» Aktueller Impfkalender (PDF)

Weitere Informationen gibt es auch bei der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e.V. unter www.dtg.org.

Vor jeder Impfung steht eine persönliche Beratung durch den Arzt. Der Arzt sollte auch spätestens sechs Wochen vor Reiseantritt aufgesucht werden, wenn eine Impfung notwendig ist.

Ein Impfbuch hilft Ihnen, den Überblick über die Impfungen im Laufe des Lebens nicht zu verlieren. Lassen Sie jede Impfung eintragen (mit Bezeichnung des Impfstoffes und der Chargennummer). Diese Angaben sind auch für "Auffrischungsimpfungen" wichtig.

Voraussetzungen für die Erstattung

  1. Die BKK firmus bietet Ihnen einen ausgezeichneten, umfangreichen Impfschutz auch bei Reisen ins Ausland und übernimmt zusätzlich zu den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) alle ärztlich verordneten Schutzimpfungen gegen übertragbare Krankheiten, wenn der Impfstoff nach arzneimittelrechtlichen Vorschriften zugelassen ist.

  2. Die Impfleistungen des durchführenden Arztes werden als Sachleistung gewährt und über die elektronische Gesundheitskarte (eGK) abgerechnet. Sollte Ihr Arzt die Impfleistung nicht über die eGK abrechnen, werden die entstandenen Kosten maximal in Höhe des einheitlichen Arzthonorars übernommen, wie es auch bei der Abrechnung über die eGK der Fall wäre. 

  3. Eine Übernahme der Schutzimpfungen ist ausgeschlossen, wenn der Arbeitgeber die Schutzimpfungen unentgeltlich anbietet oder die Durchführung der Impfungen in die Zuständigkeit des Arbeitgebers fällt (z.B. bei beruflich notwendigen Auslandsaufenthalten). Auch wenn die Schutzimpfung vom öffentlichen Gesundheitsdienst übernommen wird bzw. ein anderweitiger Kostenträger zuständig ist, ist eine Kostenübernahme der BKK firmus ausgeschlossen.

  4. Es werden keine Kosten für Schutzimpfungen erstattet, wenn Versicherte von der Möglichkeit einer betrieblichen Schutzimpfung keinen Gebrauch gemacht haben.

Sind bei Ihnen die vorgenannten Voraussetzungen erfüllt, benötigen wir neben der ärztlichen Verordnung des Impfstoffs den ausgefüllten und von Ihnen unterschriebenen Antrag zur Erstattung der Impfkosten, welchen Sie nachfolgend zum Download finden:

» Antrag Impfkostenerstattung (PDF)

 

Haben Sie Fragen zur Erstattung der Impfkosten? Wir beraten Sie gern.

« zurück zur Übersicht