Zum Hauptinhalt springen

Positivliste

Die Positivliste soll insgesamt alle Medikamente enthalten, die für eine notwendige, ausreichende und wirtschaftliche Versorgung der Patienten sinnvoll sind.

Präparate, die nicht in der Positivliste aufgeführt sind, können demnach nicht auf Kosten der gesetzlichen Krankenversicherung verordnet werden, sind also vom Kunden selbst zu zahlen.