Zum Hauptinhalt springen

Gleitzone

Eine Gleitzone im Sinne der Sozialversicherung liegt bei einem Beschäftigungsverhältnis mit einem daraus erzielten Arbeitsentgelt von 450,01 Euro bis 850,00 Euro im Monat vor, das die Grenze von 850,00 Euro im Monat regelmäßig nicht überschreitet.  Während geringfügige Beschäftigungen mit einem Arbeitsentgelt bis zu 450,00 Euro im Monat versicherungsfrei bleiben, sind Beschäftigungen mit einem Arbeitsentgelt in der Gleitzone versicherungspflichtig.

Bei mehreren Beschäftigungen ist das insgesamt aus allen Beschäftigungen erzielte Arbeitsentgelt maßgebend.

Ausnahme: Die Regelung zur Gleitzone gilt nicht für Auszubildende, Praktikanten, für Teilnehmer am freiwilligen sozialen oder Freiwilligen ökologischen Jahr sowie für Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst.

Gleitzonenrechner

Errechnen Sie hier die spezielle Beitragsberechnungsgrundlage, aber auch die Umlagebeträge zur Entgelt- und Insolvenzgeldversicherung:

» Kostenfreier Gleitzonenrechner