Skip to main content

Elektronische Gesundheitskarte (eGK) und Bild-Uploadtool

Elektronische Gesundheitskarte (Muster)
Elektronische Gesundheitskarte

Obwohl die Versorgung der Versicherten mit der neuen elektronischen Gesundheitskarte (eGK) längst abgeschlossen ist, wissen immernoch nur die Wenigsten, welche Vorteile und Funktionen diese Neuerung überhaupt bietet. Neben mehr Qualität in der medizinischen Versorgung und einem verbesserten Schutz gegen Kartenmissbrauch durch Ihr Foto auf der Karte, ist für die Zukunft ein weiterer Ausbau der Leistungen der eGK geplant, von dem Sie als Versicherte/-r profitieren können.

Derzeitige Funktionen

Die neue elektronische Gesundheitskarte zeichnet sich nicht nur optisch, sondern auch durch ihre Funktionen von der alten Versichertenkarte ab. Zwar sind für die Zukunft noch weitere Änderungen geplant, aber auch jetzt bietet die eGK schon viele Leistungen: Sie speichert Ihre Versichertenstammdaten wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Krankenversichertennummer sowie Ihren Versicherungsstatus. Ihr Lichtbild schützt sie vor Kartenmissbrauch und auf der Rückseite befindet sich die Europäische Krankenversicherungskarte, die im Falle eines vorübergehenden Auslandsaufenthaltes in der EU (und anderen ausgewählten Ländern) den Auslandskrankenschein ersetzt. Zudem erhält jeder Versicherte zusammen mit der eGK seine neue Krankenversichertennummer, die ein Leben lang gültig bleibt - auch beim Wechsel von einer anderen Krankenkasse zur BKK firmus.  

Zukünftige Mehrwerte

Ergänzend zu den bereits bestehenden Möglichkeiten der elektronischen Gesundheitskarte werden Ihnen in Zukunft weitere Funktionen zur Verfügung stehen, die Sie je nach Bedarf nutzen können.

In Planung befindet sich derzeit die Möglichkeit, Notfalldaten wie z. B. die Blutgruppe, Medikamentenallergien oder chronische Erkrankungen auf der eGK zu speichern. Auch Angaben zum Organspendeausweis oder einer Patientenverfügung sollen der Karte entnommen werden können, wenn der Wunsch besteht. Zudem soll sie als Austausch zwischen Krankenhaus, Hausarzt, Facharzt und Physiotherapeut dienen und dadurch zu einer schnelleren medizinische Versorgung beitragen.

Schutz sensibler Gesundheitsinformationen

Bei den hohen technischen Möglichkeiten, die die elektronische Gesundheitskarte bietet, ist besondere Vorsicht geboten. Daher steht der Datenschutz bei der eGK an erster Stelle. Modernste Verschlüsselungstechniken verhindern, dass Unberechtigte Zugriff auf Ihre persönlichen Daten erhalten und Ihr Foto auf der Karte ermöglicht dem Arzt, vor jeder Behandlung Ihre Identität zu prüfen und Sie so vor Kartenmissbrauch und Veruntreuung von Versicherungsgeldern zu schützen.

Mit dem geplanten Ausbau der Leistungen der eGK werden außerdem weitere Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Alle Versicherten sollen dann einen PIN-Code für ihre Gesundheitskarte erhalten, durch den ihnen Zugriff auf die neuen Funktionen gewährt wird. Auf die Gesundheitsdaten können nur Inhaber eines Heilberufsausweises zugreifen (Ärzte und Apotheker), für andere Leistungserbringer (Optiker etc.) sind nur die für ihre Arbeit erforderlichen Informationen einsehbar. So können Sie auch in Zukunft beruhigt sein, wenn es um den Schutz Ihrer Daten geht.

Bild-Uploadtool - laden Sie Ihr Bild für die eGK
ab sofort ganz bequem online hoch!

Mit unserem komfortablen Service machen wir es Ihnen noch leichter: Senden Sie uns Ihr Foto mit unserem Bild-Uploadtool ganz bequem online zu.

Das Hochladen Ihres Fotos ist ganz einfach. Schritt für Schritt werden Sie durch den Upload-Prozess geführt und über die Fortschrittsanzeige sind Sie jederzeit über den Ablauf Ihres Uploads informiert. Versuchen Sie es doch einmal.

Übermittlung Ihres Lichtbildes an uns

Sie möchten uns Ihr Foto lieber mit der Post schicken - auch das ist möglich.
Sie erhalten von uns den sogenannten Lichtbildbogen auf zwei Wegen: Den Lichtbildbogen können Sie sich ganz einfach hier herunterladen und ausdrucken. Einfach ausfüllen, Foto einkleben, unterschreiben und mittels eines Freiumschlages (Download hier) an uns schicken oder in einer unserer Servicestellen abgeben.

Andernfalls schicken wir Ihnen den Lichtbildbogen auf Wunsch auch gerne mit der Post zu. » Kontakt 

Für welchen Weg auch immer Sie sich entscheiden - achten Sie bei Ihrem Foto bitte auf jeden Fall auf das Anforderungsprofil (PDF).

Kinder bis zur Vollendung des 15. Lebensjahres sind von der Anforderung ausgenommen. Kunden, die aus gesundheitlichen Gründen kein Foto einreichen können, dürfen die Karte bis zu einem späteren Zeitpunkt ohne Foto nutzen.

Weitere Informationen zur elektronischen Gesundheitskarte erhalten Sie auch in der Broschüre "Für ein Gesundheitswesen mit Zukunft" (PDF)